Nach einem einmonatigen Gastspiel auf dem weltgrößten OFF-Theaterfestival in Avignon ist die Dresdner Theatercompagnie Freaks und Fremde wieder in Dresden gelandet. Gemeinsam mit unfassbaren 1.538 anderen vor allem französischen Gruppen präsentierten sich die Dresdner Kunstpreisträger verstärkt durch den Sänger, Musiker und Performer Tobias Herzz Hallbauer mit ihrem bilderstarken Stück „LOVING THE ALIEN“ in Avignon im renommierten Théâtre de L’Oulle und begaben sich auf Zuschauerfang auf dem hart umkämpften Marktplatz der Emotionen im Süden Frankreichs. Über 25.000 Theatervorstellungen bot das OFF-Festival, die von den französischen Künstlern auch für Appelle zum Erhalt der Künstler-Finanzierungen genutzt wurden, die von der derzeitigen Regierung infrage gestellt werden. – Freaks und Fremde waren gemeinsam mit der Tänzerin Katja Erfurth, präsentiert durch die Agentur tristan production, die ersten Dresdner Künstler überhaupt, die zu dem Festival in Avignon eingeladen wurden.
Die Erfahrungen aus diesem überbordenden Theatermarkt und neue Theaterkontakte in den frankophonen Raum werden sich in der Arbeit der Gruppe in den nächsten Jahren widerspiegeln, wie zum Beispiel in einer Shakespeare-Adaption zusammen mit dem Nationaltheater Brazzaville, die kongolesische Hauptstadt pflegt aus DDR-Zeiten eine Städte-Partnerschaft mit Dresden…

Heiki Ikkola