Mit einem Eröffnungsreigen, darunter zwei Deutschland Premieren, startet HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste unter der Leitung von Carena Schlewitt (Foto Stephan Floß) in die Spielzeit 2018/2019.
Am 14. und 15. September eröffnet die international bekannte belgische Needcompany, erstmals in HELLERAU zu Gast, die Spielzeit mit der Deutschland – Premiere ihrer jüngsten Produktion„Krieg und Terpentin“ (14./15.09.). In der musikalisch-choerografischen Romanadaption des mehrfach ausgezeichneten Buches von Stefan Hertmanns spielt Viviane De Muynck, die Grand Dame des belgischen Theaters, die Hauptrolle.
Darüber hinaus zeigen im Eröffnungsmonat weitere herausragende Künstler*innen und Ensembles wie Milo Rau/IIPM (18./19.09.), Günter Baby Sommer und Till Brönner (21.09.), go plastic Company (22./23.09.), blitz theatre group (25./26.09.), Thom Luz (29./30.09.) und Alma Söderberg (29./30.09.) ein breites Spektrum zwischen Theater, Tanz,
Performance, Musik und Musiktheater.
Bereits vor dem offiziellen Saisonstart lädt HELLERAU am Sonntag, dem 9. September von 11 bis 18 Uhr zum Spielzeitfest am Tag des offenen Denkmals ein. Hier präsentieren sich Dresdner Künstler*innen, die in dieser Spielzeit in HELLERAU zu Gast sein werden. Die Räume des Festspielhauses sowie der Park hinter dem Haus werden mit Videoinstallationen, kurzen Tanzstücken und Performances bespielt, Eintritt frei.
Der Vorverkauf für die Veranstaltungen beginnt am 7. August.
www.hellerau.org
ticket@hellerau.org
T +49 351 264 62 46