Diana Feistel vom LOFFT – Das Theater informierte über die außerordentliche Mitgliederversammlung und Klausur zur Arbeit des Landesbüros Darstellende Künste Sachsen. Es wurde positives Feedback ausgesprochen, dass sich einerseits die Arbeit des Landesbüros seit Etablierung des neuen Teams deutlich verbesserte, andererseits das Angebot an Workshops und Diskursformaten bereits sehr gut aufgestellt ist und unbedingt weitergeführt werden sollte. Für das Engagement im Jahr 2018 wurde dem Team herzlich gedankt. Folgende Aufgaben für 2019 stehen im Fokus:

  • inhaltliche Aktualisierung und Fertigstellung des Gastspielkatalogs  In diesem Zusammenhang wurden seitens des Landesbüros bereits 5.000 € in den Wirtschaftsplan 2019 und ein Zeitkontingent ab Februar 2019 in den Arbeitsplan des Landesbüros aufgenommen.
  • Stärkung und Verbreitung der Webseite sowie des Gastspielkatalogs, beispielsweise in Form von Rundmails an Bespieltheater und Veranstalter in Mitteldeutschland mit persönlichem bzw. telefonischem Folgekontakt
  • Weiterführung der Workshop-, Diskursformate sowie Beratungsangebote Das Landesbüro wird diese Angebote inhaltlich um das Thema Bühnensicherheit erweitern und die Themen Öffentlichkeitsarbeit allgemein und Online-Kommunikation im Besonderen, sowie Vermittlung und Publikumsentwicklung weiter berücksichtigen.
  • Fortführung der Vernetzungsangebote im ländlichen Raum
  • Stärkung der Vermarktungsaktivitäten:
    • Entwicklung eines Tourneeprogramms für sächsische Produktionen in Mitteldeutschland (Kontakte zu Veranstaltern, Know-how über die Bühnen), Einrichtung einer Arbeitsgruppe mit Schreiber & Post, Aufruf weiterer Mitglieder zur Mitarbeit, Abstimmung mit KdFS bezüglich der Gastspielförderung, Ansprache von Kommunen und Kulturräumen bezüglich Kofinanzierung
    • Etablierung des Landesbüros auch als Ansprechpartner für Veranstalter
    • Koordination der Präsenz auf den Messen Inthega und Internationale Tanzmesse NRW, Organisation von Gemeinschaftsständen, Förderung der Teilnahme für Verbandsmitglieder.  Für die Messen Inthega und Internationale Tanzmesse NRW arbeitet das Landesbüro bereits mit dem Sächsischen Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft „Kreatives Sachsen“ und der SAB zusammen

Motiv: : Freaks&Fremde Eldorado, ph: _jsm_media.jpg