Ein Positionspapier der Koalition Freie Darstellende Künste – Dresden | KFDK nach einer Vorlage von: Cie. FREAKS UND FREMDE | the guts company | Katja Erfurth | JuWie Dance Company | shot AG | Theater La Lune | theatrale subversion

Initiative zur Stärkung der Freien Darstellenden Künste

1. Die Initiative ZWEI für Dresden befürwortet die Bereitstellung eines Etats in Höhe von 2 Millionen Euro im städtischen Kulturhaushalt für die Förderung der professionellen Freien Darstellenden Künste durch die Erhöhung des Kulturhaushaltes.

2. Die Initiative ZWEI für Dresden befürwortet eine Umstrukturierung der bestehenden Förderinstrumente.

3. Die Initiative ZWEI für Dresden beschließt, der fortschreitenden Prekarisierung freier Künstler*innen entgegenzuwirken.